Über uns

nachbarschafft e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der aus der Initiative „Freiwillige helfen im Rathaus Wilmersdorf“ hervorgegangen ist, die ab 2015 geflüchtete Menschen in der Notunterkunft im Rathaus unterstützt hat. Ende des Jahres 2017 wurde die Notunterkunft geschlossen. Viele Mitglieder wollten jedoch ihre ehrenamtliche Arbeit für die Integration von geflüchteten Menschen und das nachbarschaftliche Miteinander in Berlin fortsetzen. Daher gründeten 12 Mitglieder von "Freiwillige helfen" im August 2017 den Verein nachbarschafft e. V.

Der Verein bewarb sich um die Trägerschaft für das ehemalige Gebäude des Grünflächenamts in der Straße am Schoelerpark 37 und erhielt im Oktober 2017 den Zuschlag vom Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf. Hier soll mit dem Haus der Nachbarschafft ein Begegnungsort entstehen, wo sich im Rahmen nicht-kommerzieller Angebote Menschen kennenlernen können, deren Wege sich im Alltag vielleicht nicht kreuzen würden.